<sexualpaedagogik>
Kopfzeilenbild  

Staatlich anerkannte Beratungsstelle
für Schwangerschaftsfragen

 
  [HOME] [Unser Team]  Aktuelles/Termine]  [Wir uber uns]   [Beratungsangebot]   [Kontakt]   [Links]
 
 

"Was macht der Frauenarzt?", "Wie und wann wird man schwanger?", "Wie wird Aids übertragen?", "Ist es schlimm, wenn ich mit 16 noch keine Regel habe?" - dies sind nur ein paar der Fragen, die Jugendliche vor und in der Pubertät beschäftigen.

Nach § 2 des Schwangeren- und Familienhilfeänderungsgesetzes und des Bayer. Schwangerschaftsberatungsgesetzes ist es Aufgabe der Staatlich anerkannten Beratungsselle für Schwangerschaftsfragen, Kindern und Jugendlichen einen verant-wortungsvollen Umgang mit Sexualität zu vermitteln, ihr Wissen zu erweitern und ihre Handlungskompetenz stärken, um so auch ungewollte Schwangerschaften zu verhindern.

In der sexualpädagogischen Präventionsarbeit bieten wir unterschiedliche Projekte für Kinder, Jugendliche, Schulklassen, Lehrkräfte und Eltern an. Bei Interesse senden wir gerne unser ausführliches Konzept zu.

 

 

Schmetterlinge im Bauch


Projekte zu allen Themen rund um Sexualität, Fruchbarkeit, Freundschaft und Liebe, Schwangerschaft, Aids, usw. für Schulklassen, Gruppen und Multiplikatoren (Lehrkräfte, Eltern, pädagogisches Personal,...)

 

 

Herzklopfen


"Zum ersten Mal verliebt"! Das löst Herzklopfen aus ... und viele Gefühle, Fragen, Unsicherheiten. All das ist Inhalt des sexualpädagogischen Angebots "Herzklopfen" der evangelischen Schwangerschaft-beratungsstellen in Bayern zum Thema Beziehungen.

 

 

Elternpraktikum

für Jugendliche mit einem Babysimulator. Hier können junge Frauen und Männer ganz praktische erfahren, was es bedeutet, für ein Baby zu sorgen und wie sich dadurch der Alltag verändert. Weitere Informationen unter www.babybedenkzeit.de

 
Große Freiheit - liebe.lust.leben

Unkonventionell, ohne falsche Hemmungen und mit Gespür fürs Zwischenmenschliche, thematisiert die Ausstallung "Große Freiheit - liebe.lust.leben" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) eine weitgehend unbekannte Nebenwirkung des Geschlechtsverkehrs: das Risiko, an einer STI, einer sexuell übertragbaren Infektion, zu erkranken.

Nähere Informationen zur Ausstellung unter: www.große-freiheit.de