Krisen in der Schwangerschaft und nach der Geburt

Das erwartete Kind ist da! Und plötzlich kommt alles anders als erträumt …

Jede Schwangerschaft stellt ein aufregendes Ereignis dar und wirft viele neue Gedanken und Fragen auf. Auf Ihre persönliche Lebenssituation abgestimmt, beraten, informieren und unterstützen wir Sie in einem geschützten Rahmen.

Sie sind nicht alleine.

Innere Leere? – Freud- oder Lustlosigkeit? – Tränen, Unsicherheit, Angst? – Länger dauernde Schlafstörungen? – Depressionen?

Diese Phänomene sind in der Schwangerschaft und besonders nach der Geburt nicht selten, denn weitaus mehr Frauen (und Männer) als angenommen geraten durch die Geburt eines Kindes in eine seelische Krise. Viele sprechen auch vom sogenannten „Babyblues“.

Bleiben Sie nicht allein mit Ihren Sorgen und Ängsten! Im vertraulichen Gespräch können Sie mit der Beraterin Ihren individuellen Weg finden, der aus der Krise führt. Die Symptome sind gut behandelbar!

Nehmen Sie Hilfe und Unterstützung in Anspruch!

Weitere Informationen:

Sie wollen unsere Arbeit unterstützen?

Oft helfen bereits kleine Summen, damit wir unbürokratisch eine erste schnelle Unterstützung anbieten können. Hierfür sind wir auf Spenden angewiesen. Vielen Dank für ihren Beitrag!
IBAN DE90721500000000030726
BIC BYLADEM1ING

Aktuelles

Am Mittwoch, 16.11.2022 (Buß- und Bettag) ist die Beratungsstelle nur von 8.00 bis 12.00 Uhr geöffnet.

Aktuelle Regelungen zum persönlichen Besuch unserer Beratungsstelle in Ingolstadt und Neuburg:

Eine persönliche Beratung ist weiterhin nur mit Termin und dem Tragen einer FFP2-Maske möglich. Sollten Sie auf das Tragen einer Maske verzichten wollen, bieten wir Ihnen eine telefonische oder videogestützte Beratung an. Bitte teilen Sie das bei der Anmeldung mit.

 

 
 
 

Corona-Hinweise

Persönlicher Zugang  in unsere Beratungsstelle ist weiterhin nur mit Termin (bitte vorher anrufen oder mailen) möglich. Zudem muss eine FFP2-Maske getragen werden.

Zu einer persönlichen Beratung kann maximal nur eine Begleitperson mitkommen, Kinder über 3 Jahren können nicht mitgebracht werden. Sie dürfen die Beratungsstelle nur betreten, wenn Sie gesund sind. Sobald Sie Erkältungssymptome wie Schnupfen, Husten, Halsschmerzen oder sogar Fieber haben, dürfen Sie unsere Stelle nicht besuchen!  Um Sie und uns zu schützen, wird auch während des Gesprächs regelmäßig der Raum gelüftet. Nach dem Betreten der Beratungsstelle werden Sie aufgefordert, Ihre Hände zu desinfizieren.  Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen weiter gute Gesundheit! Ihr Team der Schwangerschaftsberatung Frauen beraten – Diakonie Ingolstadt.

Die offene Sprechstunde am Mittwoch entfällt bis auf Weiteres!